WD Chur hat eine Woche Sperre von YouTube erhalten 🤬


Heute Abend um 19:30 Uhr streamt

WD Chur @wdchur den Vortrag von Armin Schmid @rechtswissen


Wer gerne die Stream weiterhin schauen möchte bitte den Kanal 3 abonnieren. Schaffen wir 1000 Abos bis heute Abend?


Und seht euch den Vortrag an!

➡️ WD Chur Kanal 3

https://youtube.com/c/wdchur3


➡️ Streamlink Armin Schmid

https://youtu.be/Ykv8k3ZWTVI


@CoronaRebellenCH

🕊Gemeinsam für die Freiheit🕊


1️⃣ 𝗕𝗲𝘀𝗰𝗵𝘄𝗲𝗿𝗱𝗲 Die Stimmrechtsbeschwerde ist aus unserer Sicht aus zwei Gründen sinnvoll. Die meisten Abstimmenden gehen davon aus, dass wir generell über das Covid19 Gesetz abstimmen und dass die Impfung kein Bestandteil davon ist und dass das Gesetz sowieso Ende 2021 ausläuft. Dabei ist in der Version vom April bereits ein indirekter Impfzwang in Form von Privilegien und Impfzertifikaten beinhaltet. Sowie die optionale Verlängerung bis 2031 enthalten. Der Bundesrat kommuniziert nicht ausreichend, dass sich das Gesetz gegenüber des ursprünglichen Gesetzes geändert hat. Nein, er kommuniziert sogar, dass es nicht um die Impfung geht und Ende 2021 ausläuft. Auf Anfrage der FdV begründet er seine falschen Aussagen damit, dass es Formal ja um das Gesetz vom September 2020 ginge, da das Referendum gegen dieses ergriffen wurde und nicht gegen das aktuelle Covid19 Gesetz oder andere Änderungen des Gesetzes. Eine Stimmrechtsbeschwerde von vielen einzelnen wird allenfalls medial aufgegriffen, was die Menschen informiert. Zudem wird Druck erzeugt der Stimmrechtsbeschwerde Beachtung zu schenken bzw. umfassender zu informieren. 2️⃣ 𝗡𝗲𝘂𝗲𝘀 𝗥𝗲𝗳𝗲𝗿𝗲𝗻𝗱𝘂𝗺 Eine weitere Möglichkeit, die Unwissenden zu informieren, dass die alte Version des Gesetzes etliche Änderungen und Ergänzungen enthält, welche dem Volk nicht kommuniziert werden ist erneut das Referendum zu ergreifen, gegen das aktuelle Covid19 Gesetz vom April. Dies macht ebenfalls aus zwei Gründen Sinn. Auch dies kann medial dafür sorgen, dass die Menschen informiert werden, dass es verschiedene Versionen gibt. Zudem gibt es uns die Möglichkeit bei Annahme des Gesetzes erneut im September darüber abzustimmen. Das Netzwerk Impfentscheid hat diese Aufgabe übernommen. Informationen zum Referendum findet ihr hier: ⏩ Infos zum Referendum http://www.covid19-referendum.ch/ Da das Gesetz bereits am 17. April erlassen wurde, ist die Sammelfrist nur noch bis zum 08.07.2021 Zeigen wir denen, zu was unser Netzwerk an Widerständler fähig ist. Wir geben alles, wir lassen uns nicht auf der Nase herum tanzen! Wir sammeln die Unterscheiften und 𝗲𝗿𝗴𝗿𝗶𝗳𝗳𝗲𝗻 𝗲𝗿𝗻𝗲𝘂𝘁 𝗱𝗮𝘀 𝗥𝗲𝗳𝗲𝗿𝗲𝗻𝗱𝘂𝗺 ❗️ @CoronaRebellenCH 🕊Gemeinsam für die Freiheit🕊



Wie im vorherigen Beitrag erläutert, informiert der Bundesrat falsch bezüglich des Covid 19 Gesetzes.


Daher kann jeder innert 3 Tagen nach Erhalt der Abstimmungsunterlagen, eine Stimmrechtsbeschwerde bei der zuständigen Behörde, einreichen.


Nutzt dazu den Musterbrief.


Die zuständige Behörde ist hier die Kantonsregierung als erste Instanz.

Die Beschwerde muss an die Kantonsregierung, siehe Art. 77 Abs. 1 lit. b des Bundesgesetzes über die pol. Rechte.


www.corona-rebellen.ch

🕊 Gemeinsam für die Freiheit 🕊

Beschwerde Abstimmung Covid 19
.docx
Download DOCX • 20KB

photo_2021-03-16_17-20-00_edited_edited.

2021 Alle Rechte bei Corona Rebellen

Impressum | Datenschutz | Zahlungs- und Lieferinformationen  | Haftung  |  Spenden